Rumänien: Staatliche Unterstützung für Landwirte

Der Staat gewährt Unterstützungszahlungen für Landwirte, die von der starken Trockenheit in 2012 getroffen wurden.

2012-09-27T21:22:00+02:00

Landwirte, die aufgrund der starken Trockenheit Verluste erlitten haben, sollen eine finanzielle Unterstützung von 100 RON pro Hektar erhalten. Die Beihilfe wird bis zu einer Gesamtfläche von 10 ha gewährt. Dies ergibt sich aus einem kürzlich veröffentlichten Gesetzesakt basierend auf der Richtlinie 1535/2007. Die Frist für die Antragstellung läuft bis 15.10.2012. Nach Prüfung der Anträge  sollten die Gelder nach dem 01.11.2012 ausbezahlt werden. Die Unterstützungszahlungen werden an natürliche und juristische Personen gewährt, die Agrarflächen halten. Die Unterstützungszahlungen dürfen in den nächsten 3 Jahren maximal das Equivalent von 7.500 Euro erreichen.  Weiters müssen die betreffenden 10 ha über 3 Jahre landwirtschaftlich genutzt werden.

27.9.2012, Monika Hirsch