Niederhuber & Partner Rechtsanwälte vor Verwaltungsgerichtshof für Salzach-Kraftwerk Stegenwald erfolgreich

Keine Umweltverträglichkeitsprüfung für Gemeinschaftsprojekt von Verbund und Salzburg AG.

2014-10-10T15:35:00+02:00

Nach einem langem Verfahren ist es nun fix: Das von Verbund und Salzburg AG geplante Kraftwerk Stegenwald im Bundesland Salzburg muss laut VwGH keiner Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen werden. Vorausgegangen war ein jahrelanger Rechtsstreit, in welchem die Landesumweltanwaltschaft Salzburg von Beginn an eine Umweltverträglichkeitsprüfung eingefordert hatte. War sie damit vor dem Umweltsenat noch erfolgreich, so gab nun in einem kürzlich veröffentlichten Erkenntnis der Verwaltungsgerichtshof den von Niederhuber & Partner Rechtsanwälte vertretenen Energiegesellschaften in allen Punkten recht: Für die Genehmigung des Kraftwerks ist keine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich. Rechtlich begleitet wurde das Verfahren von einem Team der Kanzleistandorte Wien und Salzburg rund um Martin Niederhuber und Paul Reichel, beide Partner der auf Umweltrecht spezialisierten Anwaltskanzlei Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH.