ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

Niederhuber & Partner Rechtsanwälte bauen beide Standorte weiter aus

Zwei neue Rechtsanwaltsanwärter verstärken das NHP-Team

Die auf öffentliches Wirtschaftsrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH verstärkt ihre Standorte in Wien und Salzburg mit Sandra Kasper und Patrick Schechtner.

Die gebürtige Niederösterreicherin Sandra Kasper (30) arbeitete vor ihrem rechtswissenschaftlichen Studium vier Jahre als Transportmanagerin in einem internationalen Speditionsunternehmen. Die Ausbildung neuer Mitarbeiter zählte genauso zu ihren Tätigkeiten wie die Akquise von Kunden im In- und Ausland. Nach ihrer langjährigen Führungstätigkeit entschloss sie sich neue Wege zu gehen und begann ihr Studium der Rechtswissenschaften. Sandra Kasper ist seit Jänner 2015 als Rechtsanwaltsanwärterin bei Niederhuber & Partner in Wien tätig.

Neu hinzugekommen ist auch Patrick Schechtner (25). Er kommt ebenfalls aus Niederösterreich und hat an der Universität Wien Rechtswissenschaften studiert. Nach seinem Studium hat er ein Verwaltungspraktikum im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft absolviert und dort einschlägige Erfahrungen im öffentlichen Recht sowie im Umweltrecht gesammelt. Seit Jänner diesen Jahres verstärkt er als Rechtsanwaltsanwärter den NHP-Standort in Salzburg 

Niederhuber & Partner ist ein Zusammenschluss ausgewiesener Experten des öffentlichen und privaten Wirtschaftsrechts mit Standorten in Wien und Salzburg. Mit rund 45 Mitarbeitern haben sich NHP Rechtsanwälte gemeinsam mit ihren Partnerkanzleien in Bratislava, Prag und Bukarest zur Aufgabe gemacht, die Projekte ihrer Mandanten von der Idee bis zur erfolgreichen Realisierung zu begleiten. Die Philosophie der Kanzlei spiegelt fach- und grenzüberschreitende Beratungsleistungen auf höchstem Niveau wider. Der Schwerpunkt unserer Standorte in Wien und Salzburg liegt in der Genehmigung und laufenden Betreuung von Industrie- und Betriebsanlagen sowie Energie- und Infrastrukturprojekten.