FAQ PV und Wohnrecht

  • 2023-02-07T11:25:00+01:00

Antworten auf häufig gestellt Fragen zum Thema PV und Wohnrecht


Regierungsvorlage UVP-G-Novelle 2023: Klima, Boden & Erneuerbare

  • 2023-02-03T11:50:00+01:00

Die UVP-G-Novelle 2023 ist nun endlich im Umweltausschuss des Nationalrats gelandet. Es geht (immer noch) um Erneuerbare und Maßnahmen zur Verfahrensbeschleunigung; die EU- Beschleunigungs-VO wurde dabei allerdings ignoriert.


Übergewinne: Neue Abgaben für Stromerzeuger

  • 2023-02-03T11:40:00+01:00

In Umsetzung der EU-Notfallmaßnahmenverordnung zur Senkung der hohen Energiepreise wurden kürzlich zwei neue Bundesabgaben zur Deckelung der Überschusserlöse im Energiesektor eingeführt: Der Energiekrisenbeitrag-Strom (EKB-S) sowie der Energiekrisenbeitrag-fossile Energieträger (EKB-F).


EuGH: Kein Schadenersatzanspruch für Krankheit durch Luftverschmutzung

  • 2023-02-03T11:35:00+01:00

Keine Staatshaftung bei Nichteinhaltung der Luftqualitäts-RL – den Bürger:innen steht lediglich die Möglichkeit zu, die Behörden zur Einhaltung der Grenzwerte zu verpflichten.


NHP News Alert Februar 2023 ist erschienen!

  • 2023-02-02T11:45:00+01:00

Der erste Newsletter für dieses Jahr ist veröffentlicht - jetzt reinlesen.


Stromkauf "ab Hof"

  • 2023-01-31T12:25:00+01:00

Der Angriffskrieg in der Ukraine hat den Preis für Strom in historische Höhen getrieben. Mittels Direktversorgungsmodellen können sich Unternehmen gegen Preisschwankungen absichern. Was hinter dem Stromkauf "ab Hof“ steckt, präsentiert NHP-Partner Florian Stangl in unserem neuen Video von „3 Minuten Umweltrecht“.


Niederhuber & Partner machen sich zukunftsfit: Erster Partner für Klima- und Energiewenderecht ernannt

  • 2023-01-19T09:39:00+01:00

Ein „Klimakrisengesetzesversteher“ steigt als Equity Partner bei NHP ein: Florian Stangl forciert Nachhaltigkeits-, Klima- und Energierecht


Atomstromklage

  • 2023-01-05T09:30:00+01:00

Die Republik Österreich verklagt die Europäische Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof. Warum? Weil die Europäische Kommission Investitionen in Kernenergie und bestimmte Erdgasaktivitäten für ökologisch nachhaltig erklärt hat. Was es damit auf sich hat, erklärt NHP-Partner Peter Sander in einem neuen Video von „3 Minuten Umweltrecht“.


Beschleunigungs-VO - Überwiegendes öffentliches Interesse

  • 2023-01-04T11:35:00+01:00

Im Rahmen folgender Verfahren, welche Interessenabwägungen vorsehen, ist nach Art. 3 Abs. 1 Beschleunigungs-VO im Einzelfall anzunehmen, dass die Planung, der Bau und der Betrieb von Erzeugungsanlagen für Energie aus erneuerbaren Quellen sowie ihr Netzanschluss, das betreffende Netz selbst und die Speicheranlagen im überwiegenden öffentlichen Interesse liegen und der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit dienen:


Vorfahrt für PV und Solarthermie

  • 2023-01-04T11:35:00+01:00

Der Ausbau der Solarenergie zur Strom- oder Wärmeerzeugung soll durch Art. 4 Beschleunigungs-VO angekurbelt werden:


BREAKING NEWS - Erneuerbare im Eilverfahren: Die EU-Beschleunigungs-VO ist da

  • 2023-01-03T15:00:00+01:00

In dieser Sonderausgabe des NHP News Alert fassen wir die Eckpunkte der unmittelbar anwendbaren EU-Verordnung zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren für erneuerbare Energie zusammen.


EuGH Porr - Abfallende von Bodenaushub bereits mit Qualitätskontrolle?

  • 2022-12-20T15:54:00+01:00

Die Entscheidung des EuGH in der Rechtssache Porr Bau GmbH vom 17.11.2022, C-238/21, räumt mit einigen vermeintlichen Eckpfeilern des österreichischen Abfallrechts auf:


Erneuerbare Energien auf der Überholspur

  • 2022-12-20T15:46:00+01:00

Die Kommission schlägt eine Notfallverordnung mit erheblichen Genehmigungserleichterungen für die Errichtung von Erzeugungsanlagen vor. Damit soll der Erneuerbarenausbau beschleunigt und die Abhängigkeit von russischem Gas reduziert werden.


Waschschlamm im Bergbau kein Abfall

  • 2022-12-20T15:39:00+01:00

Waschschlamm aus Aufbereitung mineralischer Rohstoffe, der innerhalb eines Bergbaubetriebes verwendet oder abgelagert wird, gilt nicht als Abfall – auch wenn er außerhalb der Bergbau-anlage verarbeitet wird.


Fast Track für Erneuerbare

  • 2022-12-20T10:17:56+01:00

Fast Track für Erneuerbare Energien – das ist das Gebot der Stunde. Wir wollen unseren Strombedarf bis 2030 zu 100% aus Erneuerbaren abdecken. Die UVP-Novelle hat diesen Gedanken schon aufgenommen. Welche Regeln es braucht, um erneuerbare Energien unter diesem UVP-Dach zu beschleunigen, erklärt NHP-Partner Martin Niederhuber in einem neuen Video von „3 Minuten Umweltrecht“.


NHP News Alert Dezember 2022 ist erschienen!

  • 2022-12-14T17:54:00+01:00

Der letzte Newsletter für dieses Jahr ist veröffentlicht - jetzt reinlesen.


3 MINUTEN UMWELTRECHT: "Jubiläumsvideo"

  • 2022-12-13T10:23:00+01:00

Der bekannteste Umweltrechts-Videoblog feiert Jubiläum: 100 Videos – das bedeutet 300 Minuten oder 18.000 Sekunden voller Infotainment rund um die Themen Umweltrecht, Nachhaltigkeitsrecht und vieles mehr. Zur Feier des Tages ziehen die Anwält:innen von Niederhuber & Partner Resümee: - Wie kam es zu der Idee? - Wie bereiten sie sich vor? - Und wie laufen die Videodrehs ab? All das und noch viel mehr in der neuesten Ausgabe von „3 Minuten Umweltrecht“.


"Energiepreise außer Rand und Band - Wie kriegen wir das in den Griff?"

  • 2022-11-28T13:40:00+01:00

Wirtschaft und Haushalte sind mit historisch hohen Strom- und Gaspreisen konfrontiert. Energiemarkt-Expertin Karina Knaus von der Österreichischen Energieagentur (AEA) diskutiert mit Florian Stangl die aktuelle Lage am Energiemarkt und erklärt, mit welchen Maßnahmen die Energiekrise in den Griff zu kriegen ist. All das in der neuesten Folge von Willkommen Umweltrecht.


NHP Sonder News Alert November 2022 ist erschienen!

  • 2022-11-22T07:41:00+01:00

Thema: EuGH Porr — ein Booster für die Kreislaufwirtschaft.


3 MINUTEN UMWELTRECHT: "Vorarbeiten"

  • 2022-11-15T10:56:00+01:00

Wie schaffen wir die Energiewende? Eine Frage, die wir uns aktuell wohl alle stellen. Meistens lautet die Antwort: Mit vielen, vielen Stromleitungen. Für Stromleitungsbetreiber:innen bedeutet das, Planungen durchzuführen. Die gesetzliche Grundlage dafür ist eine „Vorarbeiten-Regelung“, die Erkundungen, Beprobungen und ähnliches auch auf fremdem Grund juristisch absichert. Wie das genau funktioniert, erklärt Peter Sander in einem neuen Video von „3 Minuten Umweltrecht“.

News archiv